Start

Willkommen im Museum Langenargen

 

Aufgrund der Corona-Krise hat das Museum Langenargen in der Saison 2020 eingeschränkte Öffnungszeiten. An folgenden Terminen ist das Museum mit der Sommerausstellung "Im Dialog mit Hans Purrmann – Kunst der Moderne und Gegenwart in Langenargen" geöffnet:

Außerhalb der Öffnungszeiten sind Sonderführungen für angemeldete Kleingruppen bis zu 5 Personen möglich (Kosten: 30 Euro Führungsgebühr + Eintritt; Kuratorenführungen: 50 Euro + Eintritt)!

Anmeldung unter info(at)museum-langenargen(dot)de


Bitte beachten Sie: Im Museum herrscht Maskenpflicht und der Laufweg durch die Ausstellungsräume ist vorgegeben!


Allgemeine Informationen zum Museum

Die Kunst des Bodenseeraums und in Langenargen bildet den Schwerpunkt des ehrenamtlich geführten Museums, das im historischen Pfarrhaus der Gemeinde eingerichtet und 1976 eröffnet wurde.

Die Sammlung umfasst bedeutende Werke, die bis ins Mittelalter zurückreichen, darunter das romanische Gebo-Kreuz oder Gemälde des aus Langenargen stammenden Barockkünstlers Franz Anton Maulbertsch und seines Schülers Andreas Brugger.

Kunst des 20. Jahrhunderts bildet einen Hauptschwerpunkt, der momentan um Gegenwartspositionen erweitert wird. Dazu gehören hochkarätige Bestände von Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann sowie von Jan Balet. Auch die Maler:innen Maria Caspar-Filser, Karl Caspar, Felicitas Köster-Caspar, André; Ficus und Julius Herburger sowie die Bildhauer:innen Hilde Broer und Berthold Müller-Oerlinghausen sind mit wichtigen Werken vertreten.

Parallel zur Dauerausstellung, die gerade neu organisiert wird, präsentiert das Museum jeweils von März bis Oktober eine Sonderausstellung.


Sonderausstellung 2020

Im Dialog mit Hans Purrmann – Kunst der Moderne und Gegenwart in Langenargen

Die diesjährige Sonderausstellung des Museums Langenargen präsentiert zahlreiche Gemälde und graphische Arbeiten von Hans Purrmann (1880–1966), die zum Teil noch unbekannt sind. Vor allem Purrmanns sehr produktive Bodensee-Aufenthalte zwischen ca. 1919 und 1935 stehen im Mittelpunkt und bieten Gelegenheit, seine Bilder im Rahmen eines doppelten Dialogs in ein neues Licht zu rücken: Einerseits beleben Werke von Wegbegleiter:innenn in Langenargen die Ausstellung, etwa von seiner Frau Mathilde Vollmoeller-Purrmann, Marcel Dornier oder Julius Herburger. Andererseits bieten Gegenwartswerke der Langenargener Künstlerinnen Inge Kracht, Dietlinde Stengelin und Annette Weber die Gelegenheit, der Aktualität von Purrmanns Schaffen nachzuspüren.

Weitere Informationen zur Ausstellung

  

                                                                                           

Öffnungszeiten (momentan nicht gültig – siehe die Informationen am Seitenanfang!)

Dienstag bis Sonntag und Feiertag 11.00 bis 17.00 Uhr

Öffentliche Führungen jeweils mittwochs um 15.00 Uhr und an jedem ersten Mittwoch im Monat um 19.00 Uhr

 

Buchung von Sonderführungen

Tel. 07543-3410
info(at)museum-langenargen(dot)de

 

Eintrittspreise:

€ 5,00 für Erwachsene 
€ 4,00 für Rentner, Behinderte, Auszubildende, Studenten

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt

 

Weitere Infomationen